Flug von Daniel Menet am 21.06.2019
Flugeigenschaften
Pilot: Daniel Menet
Verein: Die Moselfalken
Team: Meandertalair
Fluggerät:
Mantra M7  
Geräteklasse:
  GS Performance low (EN-D und einer Streckung von <7,3)
Flugaufgabe:
FAI Dreieck  
Flugstatus: (In Wertung)
Startplatz: 16:51 Uhr  -  Schoden Startplatz (S-W)
Landeplatz: 19:21 Uhr  -  Schoden Startplatz (S-W)
Flugzeit: 2:30
Strecke: 17,84 km
Punkte: 98
Höhe min/max (GPS): 263m / 1828m
Steigen min/max: -6,0m/s / 6,0m/s
Geschwindigkeit max: 77,0km/h
Ø Geschwindigkeit: 32,0km/h
Aufgaben-Geschwindigkeit: 7,1km/h
IGC:
GoogleEarth:
Eingereicht am: 22.06.2019 00:57:20
Flugbericht
Eigentlich hatte ich vor, nach einem viel längeren Flug um diese Uhrzeit zu landen

Soll mir eine Lehre sein - kam am SP um ca 15 Uhr an und der Windsack zeigte ziemlich stramm den Hang runter

Meine erste Analyse: draussen saugt gerade mächtig Thermik an, die kommt dann an den Hang und hoch geht's

Dabei hätte ich es lassen sollen, aber alle am SP sagten mir, dass sie schon seit über einer Stunde am Warten wären und dass der Wind immer wieder so gewesen wäre, aber nie was Gutes an den Hang gekommen wäre

Na ja, als der Wind dann nach über 5 Minuten nicht drehen wollte, entschloss ich mich, nach Ockfen zu fahren - Beim Auto angekommen, dreht der Windsack plötzlich und ein Falke steigt ziemlich steil rechts vom SP hoch - Scheisse - ich lief wieder zurück, aber bis ich mich fertig gemacht hatte, war der beste Teil des Barts durch

Hermann, Lorenz, Marcus und Christoph wurden in den Orbit katapultiert, während ich mich unten mit doofen Blubbern rumärgerte und schliesslich absoff - oder absaufte? Keine Ahnung ich war jedenfalls unten

Mit dem Wagen Hermanns fuhr ich dann wieder hoch und gabelte noch ein paar Jungs auf - oben war wieder Pessimismusgespräch zu hören

Gleiches Spiel: der Windsack zeigte nach unten und nach einer Weile drehte er sich, diesmal aber mit viel Nord - Ich startete raus und flog Richtung Süden, wo ich auch ein Bärtchen bekam - Es sollte aber noch langes Rumeiern sein, bis ich doch noch endlich in die höheren Gelüfte gebracht wurde und die Aussicht über Mosel und Saar bei schöner Spätnachmittagssonne geniessen konnte

Ein ganz netter Flug, aber schon ein bisschen ärgerlich, wenn doch ganz klar mehr drin gewesen wäre

Lehre: Immer fertig machen und den Bart des Tages nutzen und sich vor allem nicht von den Startverweigerern und anderen Pessimisten die Laune verderben lassen! - Sorry, ich mag Euch alles Jungs, aber am SP ist mehr Optimismus angesagt! :-)
Track
Initialisiere Karte
Lade Trackdaten
Lade Karte
 
Zeit:   
Höhe:   
Höhe/Grund:   
Geschwindigkeit:   
Vario:   
Kommentare
Du musst Dich zuerst einloggen, um einen Kommentar schreiben zu können!