Flug von Horst Gresch am 21.04.2019
Flugeigenschaften
Horst Gresch
Pilot: Horst Gresch
Verein: D.G.F. Rhein-Mosel-Lahn
Team: Die sympathischen Speeditöre
Fluggerät:
ZENO  
Geräteklasse:
  GS Performance low (EN-D und einer Streckung von <7,3)
Flugaufgabe:
JOJO  
Flugstatus: (In Wertung)
Startplatz: 15:53 Uhr  -  Boppard Start (NO-SO)
Landeplatz: 18:50 Uhr  -  Außenlandung
Flugzeit: 2:57
Strecke: 68,05 km
Punkte: 180
Höhe min/max (GPS): 193m / 2054m
Steigen min/max: -5,0m/s / 6,0m/s
Geschwindigkeit max: 95,0km/h
Ø Geschwindigkeit: 36,0km/h
Aufgaben-Geschwindigkeit: 23,1km/h
IGC:
GoogleEarth:
Eingereicht am: 22.04.2019 10:49:06
Flugbericht
Nach langem Warten wurden wir doch noch belohnt Gegen 15:30 ging endlich der Thermikmotor in Boppard an Gar nicht mehr so recht an Wegfliegen gedacht doch als ich mit einer kleinen Gruppe auf 1600m angekommen war flogen wir doch los. Erst einmal um den Luftraum Hahn herum da wir schon deutlich über den erlaubten 1370m waren Der nächste gute Anschluss erwischte ich an der Mosel, leider konnten sich der Rest mit geringerer Ankunftshöhe nicht mehr nach oben durch arbeiten, schade. Es ging weiter am Rande vom Maifeld Richtung Mayen dort kämpfte noch Bäckermeister Jens, ich parkte noch ein wenig und schaute ob er sich noch mal nach oben arbeiten konnte, aber irgendwie scheint es von unten heraus wirklich schwierig zu sein was ich dann am Laacher See auch feststellen musste Bei 1000m war der Deckel drauf und schwierig durch zu kommen so konnte ich erst nach dem Kloster über dem Wald wieder deutlich Höhe machen Weiter ging es über den Bausenberg, hier tat sich nicht viel und ich wechselte auf die an der Autobahnseite um das große Waldstück zu umfliegen und in der Nähe der Autobahn zu bleiben Hier ging es niedrig Stück für Stück weiter bis ich an ein Ort hinter einer Kuppe im Windschatten anflog das einen wunderbaren Bart produzierte der mich wieder auf 1600m brachte Oben angekommen kam der schönste Teil des Fluges mit Halbgas und 60km/h ging es für einige Kilometer im leichten Steigen in einer Konvergenz noch mal richtig voran Das Licht um diese Uhrzeit war einfach der Hammer gegen die langsam neigende Sonne, es war ein Traum Der Flug reit sich in einer der schönsten ein und ich muss ehrlich sagen dass ich nicht mehr damit gerechnet habe so spät noch so toll zu fliegen
Track
Initialisiere Karte
Lade Trackdaten
Lade Karte
 
Zeit:   
Höhe:   
Höhe/Grund:   
Geschwindigkeit:   
Vario:   
Kommentare
geschrieben von Joachim Krick
Joachim Krick
Schön das es geklappt hat für eine kurzen Moment gemeinsam zu Fliegen. Schade nur, das wir den Anschluss verpasst haben.
Den Bart kurz vor der Mosel haben wir leider auch zu Dritt nicht gefunden...
Es hätte mich sehr gefreut an diesem Tag etwas länger und weiter gemeinsam zu Fliegen.. Aber der Versuch war schon ok.
Aber nie hätte ich gedacht, das es gegen 15:45 die Thermik auf Knopfdruck anspringt und es fliegt.
Boppard hält immer wieder eine Überraschung bereit.
Und Danke für diesen Motivationsschub und die Vorbereitung für diesem Tag.
Du musst Dich zuerst einloggen, um einen Kommentar schreiben zu können!