Flug von Torsten Schremmer am 20.08.2017
Flugeigenschaften
Pilot: Torsten Schremmer
Verein: GSC Neckar-Odenwald
Team: Hubbelhüpfer
Fluggerät:
Tequila 4  
Geräteklasse:
  GS Sport high (EN A+B mit einer Streckung >=5,2)
Flugaufgabe:
JOJO  
Flugstatus: (In Wertung)
Startplatz: 11:16 Uhr  -  Schriesheim/Ölberg Start (SW-W)
Landeplatz: 15:01 Uhr  -  Schrozberg - DE[~7,96km]
Flugzeit: 3:45
Strecke: 92,29 km
Punkte: 264
Höhe min/max (GPS): 338m / 1771m
Steigen min/max: -5,5m/s / 7,5m/s
Geschwindigkeit max: 99,0km/h
Ø Geschwindigkeit: 39,0km/h
Aufgaben-Geschwindigkeit: 24,6km/h
IGC:
GoogleEarth:
Eingereicht am: 20.08.2017 23:06:27
Flugbericht
Heute war viel Wind angesagt, deshalb war der Plan: früh starten, um schon in der Luft zu sein, bevor die Böen einen Start unmöglich machen. Dank Hartmut und Otto fuhr der erste Bus schon kurz nach 10 Uhr nach oben. Nach dem Start war Oben-Bleiben kein Problem. Mit 1300 m verabschiede ich mich von der Bergstraße und fliege in den Odenwald. Eine schöne große Wolke bringt mich noch ein Stückchen höher. Über Eberbach steht die nächste Cumulus-Wolke, bis dahin sieht es aber eher mau aus. Ich will vermeiden, bei dem kräftigen Wind im Neckartal landen zu müssen. Da ich mir nicht sicher bin, ob ich es direkt bis zu der Eberbach-Wolke schaffe, fliege ich zwei Mal zurück zur alten Wolke, um wieder Höhe zu tanken. Beim dritten Zurückfliegen finde ich kein Steigen mehr. Mist, wertvolle Höhe verschenkt! Also wieder nach Osten. Jenseits des Neckars bei Schönbrunn geht es wieder aufwärts. Vorbei an Neckargerach zum Flugplatz Lohrbach, wo zwei Greifvögeln eng mit mir drehen. Bei Schefflenz bin ich niedrig, ich biege leicht nach rechts in Richtung Sonnen-Fläche ab - entlang einer Waldkante. Hurra, neuer Thermikeinstieg! Zwei Segelflieger fliegen knapp an mir / unter mir vorbei, winken mir und wir drehen zu dritt nach oben. Das Wolkenbild ist ein Traum: schöne Cumulus-Wolken und eine klare Wolkenstraße. Bei Ailringen sehe ich einen Gleitschirm, den ersten seit Schriesheim! Wo kommt der denn her? Ah, es sind noch mehr Schirme und Drachen in der Luft und am Boden, hier wird geschleppt! Ich nähere mich dem Luftraum Niederstetten. Bislang hatte ich gedacht, die kleinen Lufträume mit niedrigen Obergrenzen sind kein großes Problem: einfach oberhalb drüber fliegen, eventuell ein bisschen über die Ecken ausweichen. Eine Fehleinschätzung! Beim Versuch, über die rechte Ecke zu fliegen, drohe ich, hinein zu sinken. Auch der Versuch, nach Südwesten zu entkommen, scheitert. Ich sinke immer tiefer und suche mir wenigstens eine frei angeströmte Wiese zum Landen. Ein schöner, langer und weiter Flug, aber um 15 Uhr bei optimalem Wolkenbild am Boden zu stehen, ist trotzdem irgendwie doof. Schade, dass die Wolkenstraße mittig über den Luftraum Niederstetten ging und der starke Wind kein kurzfristiges Ausweichen zuließ! Ich rufe bei der Flugberatung AIS an: nein, Niederstetten ist weder standardmäßig am Wochenende noch speziell heute über NOTAM aktiv! Okay, also doch keine Luftraumverletzung! Schade, dass ich mich nicht vorher informiert hatte, Uhrzeit und Wolkenbild wären noch für Einiges gut gewesen! Aber bei über 3 h in der Luft, 92 km Strecke und tollen Eindrücken kann man nicht meckern! Sperrzone Schriesheim nicht aktiv. Niederstetten nicht aktiv.
Track
Initialisiere Karte
Lade Trackdaten
Lade Karte
 
Zeit:   
Höhe:   
Höhe/Grund:   
Geschwindigkeit:   
Vario:   
Kommentare
geschrieben von Tim-Patrick Meyer
Tim-Patrick Meyer
Toller Flug, Torsten, und schöner Bericht und Bilder!
geschrieben von Administrator (Wolf Löhr)
Wird überprüft.
geschrieben von Administrator (Wolf Löhr)
WAS ist da in Niederstetten los?